Kindsverlust – sinnvoll und psychologich kompetent begleiten rund um den Tod eines Kindes

 

Für begleitende Personen, wie Hebammen, Pflegepersonen, Ärzte, Verwandte, Bekannte und alle, die das Thema interessiert.

 

Dozentin: Karin Kamm,  Primarlehrerin, mehrere Weiterbildungen in potentialorientierter und humanistischer Psychologie und Familienbegleitung, fünffache Mutter, davon eine Tochter, die nach der Geburt gestorben ist.

 

 

Datum: Donnerstag, 5. November 2020 von 18 bis 21 Uhr

Ort: Obstgartenstrasse 19, 8910 Affoltern am Albis

Kosten: CHF 30.- für Nichtmitglieder, CHF 20.- für Mitglieder

Anzahl Personen: 15

 

 

Sie begleiten im Beruf als Arzt, Ärztin, Hebamme, Pflegefachperson, SeelsorgerIn, LehrerIn, usw. Menschen, die ihr Kind verloren haben oder kennen im privaten Umfeld Menschen, deren Kind verstorben ist? Sie spüren die grosse Not der Betroffenen und die Wichtigkeit, sich hilfreich zu verhalten. Doch wie?

 

Die meisten von uns kennen diese Not nicht aus eigener Erfahrung, können aber die Grösse des Schicksalsschlags erahnen. Würden wir uns auf einen anspruchsvollen Berg führen lassen von einem Bergführer, der noch nie zuvor einen Berg bestiegen hat? Es macht Sinn, von einer betroffenen Mutter, die aus Erfahrung spricht und sich psychologisch weitergebildet hat, zu hören und zu lernen:

 

  • Was brauchen Betroffene wirklich?
  • Wie begünstige ich den gesunden/heilsamen Trauerprozess?
  • Was ist der Unterschied von Trauer und Depression?
  • Wir werden folgende Themen beleuchten: Partnerschaft, Geschwisterkinder, Verhalten des sozialen Umfeldes der Betroffenen, Schuld, hilfreiche Rituale rund um den Tod, nonverbale Ausdrucksmöglichkeiten, Sinnfindung
  • Was für eine innere Haltung von Ihnen gegenüber dem Betroffenen wird als unterstützend und hilfreich empfunden? 
  • Trauen Sie sich, den Schmerz zu berühren?
  • Was machen Sie mit den starken Gefühlen, die in Ihnen ausgelöst werden?
  • Was würde Ihnen selbst helfen, wenn Sie dasselbe Schicksal treffen würde?
  • An diesem Abend hat es Platz für Wissensvermittlung, Erfahrungsaustausch und Ihre Fragen. 

 

Anmeldung erforderlich!